Montag, 17. Februar 2020, 04:21

Nachrichten aus unserer Praxis

Zur Übersicht | 02/02/2020

Coronavirus und Co - Was kann vielleicht präventiv sein?

Coronavirus und Co - Was kann vielleicht präventiv sein?
 
Der Wahrscheinlichkeit nach wird sich die Corona-Epidemie als übertriebene Gefahr herausstellen. Wir wissen es
natürlich nie und das Virus könnte sich auf dem Marsch durch die Menschen zunehmend gut anpassen und unangenehmer werden. Die Herkunft des Virus von wahrscheinlich Fledermäusen über giftige Cobras, der Transfer zum Menschen wohl über Schuppentiere (Manis sp.), (über seine verbotene Verwendung als "Heilmittel") zeigt wiederum das Risiko eines (zu) engen Kontaktes mit an sich dem Menschen weitgehend vorenthaltenen Lebewesen auf. Es bringt Risiken, wenn wir ökologische Nischen besetzen, Tieren ihre Reservate nicht lassen, sie über die Maßen jagen, verfolgen und sie aus Regionen vertreiben, die uns nicht zugedacht sind. Auch von dieser Warte lohnt es sich, anderen Teilen der Natur als uns Menschen auch ihren unbeeinträchtigten und unbelasteten Raum zu lassen. Auch der umfangreiche illegale und naturschädigende Handel und der lebensverachtende Umgang mit anderen Lebewesen im allgemeinen sind eine Ursache. Auch andere Spezies werden als Übergangswirte des Virus vermutet, wahrscheinlich ist ein Überspringen eines ursprünglich tierischen Virus auf den Menschen ein stufenweiser Prozess, bis eine Anpassung an uns erfolgt.
 
Viele gut an den Menschen angepasste Viren wandern jährlich durch unsere Körper, womöglich etliche davon aggressiver als Corona, z.B. Influenzaviren,  und wir werden meist gut mit Ihnen fertig, wenn wir nicht schon stark geschwächt oder chronisch krank sind.

Das Coronavirus dockt über den ACE-Rezeptor an. Präventiv kann also z.B. Grana Padano und Parmesan sein, also:
Öfters italienisch/mediterran essen :)  Kann vielleicht die Infektion erschweren.
Außerdem die berühmte und wissenschaftlich gesichert wirkende Hühnerbrühe nach Großmutters Art, mit
viel Gemüsen wie Sellerie, Schalotten, Lauch, Karotten etc. Und Huhn  :)
Die enthaltenen Bioflavonoide und antibakteriell-viralen Wirkstoffe können gut helfen, auch im Krankheitsfall.

Zudem Zitrusfrüchte, die durch Zitrat und Vitamin C helfen. Es ist gesichert, dass z.B. Noro-Viren (die mit
dem schlimmen Durchfall und Erbrechen) durch Zitronensaft stark gehemmt werden.
Immer erst 1TL Olivenöl durch die Zähne ziehen ("Ölziehen"), damit der Zahnschmelz nicht so leidet. Danach
den Mund ausspülen.

Holen Sie sich immunLoges Kapseln, 1-2 pro Tag, kann die ganze Familie nehmen. Ist nur wenig Vitramin D drin, aber
das nehmen Sie ja vielleicht sowieso, stört auch nicht da in dem Präparat nicht viel Vitamin D steckt. Mir geht es um die anderen Inhaltsstoffe...
Andere Möglichkeit: proSan immun 2-3 Kapseln pro Tag. Kann man ohne Probleme 1-2Wochen anwenden, auch wenn Sie schon ein paar Vitamine einnehmen.
Cystus 052 (Zistrose-Tabletten) mehrfach am Tag nach dem Essen können durch Gerbstoffe das Andocken von Viren blocken.

Nasendusche mit Salzwasser ist klasse, Kneippen (kalte Güsse, aber nur, wenn frau warm genug ist), Sauna, aber
nur präventiv, nicht, wenn frau krank ist. Bewegung an frischer Luft, machen Sie ja bestimmt.
Öfters einen verlängerten Regenerations-Schlaf, Hagebutten, Sanddorn, Acerola, Camu/Amla (Indien), Guave, Papaya, Kohlgemüse, Paprika. Ein paar mal die Woche ein weiches Ei.

Mehr Info auch unter dem Link zum Artikel über Abwehrschwäche:  http://www.phytodoc.de/erkrankungen/abwehrschwaeche/
 
Es gibt Hinweise, dass bestimmte Antikörper-Medikament (verwendet bei Rheumatoider Arthritis), Oseltamavir (Tamiflu) und ein HIV-Kombi-Medikament bei einer akuten Coronovirus-Infektion helfen könnte - Im Notfall.
 
Bleiben Sie gesund!
 
Ihr
 
Berthold Musselmann

Praxis

Hauptstr. 120
D-69168 Wiesloch
Telefon: 06222/81236
Telefax: 06222/8095
Details ...

Sprechzeiten

Mo - Fr   08.30 - 12.00
Mo 15.00 - 17.00
Di 14.30 - 16.00
Do 17.00 - 19.00
nur nach Vereinbarung.

Mehr ...

© 2001, 2013 - Dr. med. Berthold Musselmann, D-69168 Wiesloch - Datenschutzerklärung | Impressum

© 2001, 2013 - Dr. med. Berthold Musselmann, D-69168 Wiesloch - Datenschutzerklärung | Impressum